TG Eggenstein

1894 e.V.

Funkt. Gymnastik

Fahrradtour der Donnerstag-Gymnastik-Gruppe

Bei herrlichem Sonnenschein starteten am 11. Juni elf sportliche Frauen von Roswithas Gymnastikgruppe an der TGE-Turnhalle zu ihrer jährlichen Fahrradtour. Gemütlich, mit vielen Fotostops, fuhren wir durch unsere landschaftlich wunderschönen Rheinauen, entlang der renaturierten Alb bis zum Schröcker Hafen. Nun wurde, wie immer, ein kleines, köstliches Buffet aufgebaut – jeder hatte eine Kleinigkeit mitgebracht – und gevespert. Mit der Fähre ging's dann in die Pfalz. Recht abwechslungsreich führte uns der Weg durch angenehm schattige Waldstücke, vorbei an Feldern, Seen, Wiesen mit bunten Frühlingsblumen, einen Storchenhorst mit vier Jungen, bis wir unseren nächsten Halt am Neupotzer Setzsee machten. Dort konnten wir das nachgebaute Römerschiff Lusoria in Aktion sehen. Pünktlich zur Mittagszeit erreichten wir unser Ziel Rheinzabern. Dort genossen wir im Sommergarten des Restaurants Lamm ausgiebig kühle Getränke und köstliche Salate. Nach einem Rundgang – fahrt durch diesen sehenswerten Ort mit seinen schmucken Fachwerkhäusern, lauschigen Plätzen am Erlenbach und Relikten aus der Römerzeit (hier war die bedeutendste Töpfersiedlung nördlich der Alpen!) machten wir uns wieder auf den Heimweg. Nach immerhin 45 km gönnten wir uns den gemütlichen Abschluss im Andreasbräu.

Es hat wieder Spass gemacht!

Danke an meine zahlreichen Vorradler!

KaMa

2017 DOGYGRU Fahrradausflug 012s

***********************************************************************************************************************************************************************************************************************

Ausflug der Montags-Gymnastikgruppe

Bei bestem Frühlingswetter starteten wir am Freitag, den 21.4.2017, zum traditionellen 3-Tages-Ausflug. Nach kurzweiliger Fahrt mit unserem - seit nunmehr 25 Jahren bewährten - Busfahrer Viktor erreichten wir das denkmalgeschützte Barock- städtchen Amorbach . Zunächst besichtigten wir die historische Benediktinerabtei mit ihrem Mittelpunkt, der erst kürzlich restaurierten prächtigen Abtei -Kirche . Hier hatten wir bei einem wunderbaren Orgelvorspiel auf der gewaltigen Barockorgel ein einmaliges Klangerlebnis. Danach machten zwei Stadtführer in mittelalterlichen Kostümen bei einem Rundgung der besonderen Art "die Gasse zur Bühne" und berichteten abwechslungsreich von historischen Ereignissen. Gegen Abend erreichten wir dann unser "Hotel Christel" in Haimbuchenthal, wo wir bei gutem Essen einen gemütlichen Abend mit netten Unterhaltungsbeiträgen verbrachten. Unsere "Neuen" haben die Aufnahmeprüfung durch die tollen Beiträge bestanden. Am nächsten Morgen stand die Hochschulstadt Aschaffenburg mit zahlreichen Höhepunkten auf dem Programm. Beim Rundgang im Park Schönbusch erlebten wir eine wunderschöne im englischen Stil angelegte Parkanlage. Die Rundfahrt durch die Stadt zeigte uns weitere Höhepunkte wie z.B. die Kunsthalle Jesuitenkirch, die Stiftsbasilika St. Peter und Alexander, den Schlossgarten und das Schloss Johannisburg, das zu den bedeutendsten Renaissancebauten Deutschlands gehört. Eine Besonderheit ist zweifellos das Pompejanum, ein weltweit einmaliger Nachbau einer römischen Villa in Pompeji, die auf Veranlassung von König Ludwig I., hoch über dem Main errichtet wurde. Die historische Altstadt mit reizvollen Gassen, netten Geschäften und Cafes lud uns zum Bummeln ein. Am Abend genossen wir, nach dem Geburtstags-Sekt von Irmgard , ein vorzügliches Menü, bevor dann Achim endlich zu Tanz und Unterhaltung aufspielen konnte. Die Ehrung von Viktor für das "25 - jährige" war einer der Höhepunkte dieses Abends. Am Sonntag wurden wir dann von Wanderführer Erwin zu einer sehr informativen und landschaftlich schönen Wanderung zum Wasserschloss Mespelbrunn abgeholt. Die Spessarträuber haben wir nicht gesehen, aber wahrscheinlich war es zu kalt, um auf Raubtour zu gehen. Nach der Stärkung im Cafe Pferdestall gings auch schon wieder in Richtung Heimat, wo wir dank Viktor wohlbehalten ankamen. Unser Dank gilt wieder Elisabeth und Jutta für die tolle Organisation und unserem Busfahrer Victor für den sicheren Transport seiner "Mädels". Die Vorfreude aufs nächste Mal ist jetzt schon groß. A.W.

 

DSC02574s